Flöte an Tasten

Tasten – an Tasten – antasten

Unser Credo ist, Musik so zu spielen, dass sich aus unserem Herantasten für die Sensitivität im Klang Interpretationen entwickeln, die den Zuhörer fesseln und bezaubern. Auf der Basis von professioneller, stilistisch korrekter Ausführung suchen wir das ganzheitliche Gefühl für Zusammenspiel sowie den Gefühls- und Sinngehalt jedes Werkes.

Wie alles begann

 

Wir lernten uns schon zu Beginn unseres jeweiligen Studiums auf einem Meisterkurs kennen. Die gemeinsame Begeisterung für die vielfältige und ausgefallene Literatur für die Besetzung Querflöte und Klavier ließ uns schon im Laufe unseres Studiums in Würzburg bzw. Köln regelmäßig miteinander musizieren und Konzerte, weitere Meisterkurse sowie alle anstehenden Examina gemeinsam absolvieren.

 

Gemeinsame Konzerte führten uns durch ganz Deutschland und bis nach Budapest. Auf dieser vertrauten Basis haben wir durch die Jahre miteinander gearbeitet und dem Duo nun einen Namen verliehen „Flöte an Tasten“. Das breit gefächerte Repertoire namhafter Komponistinnen und Komponisten für diese Besetzung erlaubt es uns, interessante Programme verschiedenster Art zusammenzustellen.

Flöte an Tatsen live auf Ihrer Bühne?

Die Programme

La flûte femme – „100 Jahre Frauenwahlrecht“-Spezial

Frauen, die komponieren, wirken und wirkten meist im Verborgenen. Hier gibt es viele musikalische Schätze zu heben. Kommen Sie mit auf unsere Entdeckungsreise zu den Werken der Komponistinnen aus verschiedenen Epochen und Ländern! 2018 und 19 können Sie dieses Programm als Konzert-Lesung mit speziell zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zusammengestellten Texten buchen.

 

Komponistinnen

u.a. Anna Amalie von Preußen, Mel Bonis, Lili Boulanger, Cécile Chaminade, Ruth Schonthal, Ruth Zechlin,

 

Geeignet für

Konzertreihen, Festivals, Umrahmung von Lesungen, Besondere Events, Hauskonzerte

Buchbar ab 2017: hier kontakten

Romantik Pur

Musik zum Staunen und Träumen: Bekannte Werke, wie z.B. Schuberts Variationen über „Ihr Blümlein alle“ oder Reineckes „Sonate Undine“ neben wieder zu entdeckenden Werken.

 

Wir stellen auch gern ein Programm mit Werken der deutschen Romantik für Sie zusammen.

 

Die Komponist*innen

Theobald Böhm

Mel Bonis

Francois Borne

Giulio Briccialdi

Cécile Chaminade

Frédéric Chopin

Albert Franz Doppler

Emil Kronke

Stanislaw Moniusko

Vittorio Monti

Moritz Moszkowski

Carl Reinecke

Camille Saint- Saëns

Franz Schubert

Robert Schumann

Louis Spohr

Carl Maria von Weber

Charles Marie Widor

 

GEMA

Das Romantik pur-Programm ist GEMA-frei.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten zu diesem Programm auch in Zusammenarbeit mit Schauspielern zur Musik die passende Literatur. Romantik pur musikalisch-poetisch – einfach perfekt!

Buchbar ab sofort: hier kontakten

Musik aus Deutschland

Einen Streifzug durch 400 Jahre deutsche Musikkultur: vielfältig, einzigartig, gemütvoll, geistreich. Bekannte und fast vergessene Werke vom Barock bis zur Neuzeit – eine Entdeckungsreise der besonderen Art!

 

Die Komponist*innen

Carl Philipp Emanuel Bach

Johann Sebastian Bach

Ludwig van Beethoven

Theodor Blumer

Theobald Böhm

Franz Danzi

Friedrich der Große

Harald Genzmer

Georg Friedrich Händel

Paul Hindemith

Kurt Hessenberg

Franz Anton Hoffmeister

Emil Kronke

Friedrich Kuhlau

Carl Reinecke

Max Reger

Friedrich Schneider

Johann Samuel Schroeter

Louis Spohr

Walter Steffens

Richard Strauss

Georg Philipp Telemann

 

GEMA

Das Deutschland-Programm ist GEMA-pflichtig. Auf Wunsch kann ein GEMA-freies Programm zusammen gestellt werden.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten zu diesem Programm auch in Zusammenarbeit mit Schauspielern zur Musik passende Literatur an. Eine musikalisch-literarische Deutschlandreise  – einfach großartig!

Buchbar ab sofort: hier kontakten

Salon

Die Salonkultur entwickelte sich in Frankreich bereits ab 1600. Die Salons wurden zum Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens. Hier traf man sich, lauschte der Musik, hörte Lesungen, politisierte und philosophierte. Die Virtuosen des 19. Jahrhunderts traten in den berühmten Salons z.B. der Rahel Varnhagen auf. Nach dem 1. Weltkrieg geriet die Salonkultur in Vergessenheit. Beleben Sie mit unserem Salon-Programm die musikalische Tradition der Salonmusik.

Unser Spezialprogramm Opera enthält ausschließlich Kompositionen mit thematischem Bezug zur Oper.

 

Die Komponist*innen

Die Komponist*innen:

Theodor Blumer

Theobald Böhm

Francois Borne

Giulio Briccialdi

Cécile Chaminade

Frédéric Chopin

Jules A. Demerssement

Albert Franz Doppler

Gabriel Fauré

Philippe Gaubert

Edward German

Alexander Tichonowitsch Gretchaninoff

Robert Hériché

Emil Kronke

Stanislaw Moniusko

Vittorio Monti

Moritz Moszkowski

Franz Schubert

 

GEMA

Das Salon-Programm kann GEMA-frei zusammen gestellt werden.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten zu diesem Programm auch in Zusammenarbeit mit Schauspielern zur Musik passende Literatur an. Salonkultur in Reinkultur musikalisch-poetisch – einfach perfekt.

Buchbar ab sofort: hier kontakten

Salon – Saloon

Eigentlich müsste hier noch Movie stehen. Denn unser Salon-Saloon-Programm spannt den Bogen von der virtuosen Musik des Salons im 19. Jahrhundert über den Saloon mit seiner speziellen Musikkultur bis zur Filmmusik. Staunen Sie über Virtuosität, lassen sich durch Ragtimes des legendären Scott Joplin mitreißen und suchen Sie mit uns den Rosaroten Panther.

 

Die Komponist*innen:

Theobald Böhm

Francois Borne

Giulio Briccialdi

Cécile Chaminade

Frédéric Chopin

Jules A. Demerssement

Albert Franz Doppler

Robert Hériché

Scott Joplin

Henry Mancini

Stanislaw Moniusko

Vittorio Monti

Moritz Moszkowski

 

GEMA

Das Salon-Saloon-Programm ist GEMA-pflichtig.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

Buchbar ab sofort: hier kontakten

Hof Trages und die jungen Romantiker – musikalische Lesung

Anfang des 19. Jahrhunderts war Hof Trages als Sitz der Familie von Savigny Treffpunkt und Rückzugsort vieler Persönlichkeiten, die wir heute als maßgeblich für die deutsche Romantik bezeichnen, wie beispielsweise die Gebrüder Grimm oder die Brentano-Geschwister. Die beginnende Romantik ist aus ihren Schriften, die das Leben an diesem besonderen Ort widerspiegeln, wunderbar zu erleben.

 

Freuen Sie sich auf einen hochinteressanten Einblick in die Übergangszeit zur Romantik mit einem repräsentativen Querschnitt aus den Briefen und Schriften der jungen Romantiker und deutscher Musik der klassisch-frühromantischen Epoche.

 

Die Komponist*innen

Ludwig van Beethoven

Theobald Böhm

Friedrich Kuhlau

Robert Schumann

Louis Spohr

 

GEMA

Diese musikalische Lesung ist GEMA-frei.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Besondere Events

Hauskonzerte

 

In Zusammenarbeit mit der Hanauer Schauspielerin Ursula Ruthardt.

Buchbar ab sofort: hier kontakten

Advent

Einstimmung auf das Fest der Feste: Lassen Sie sich verzaubern von weihnachtlicher Musik und Texten im Advent!

Neben dem Genuss der berühmten Klassiker wie „Ah, vous dirai-ja, maman“ können Sie mit „The Snowman“ durch die Lüfte fliegen und mit dem „Sleigh ride“ durch die Winterlandschaft fahren.

 

Die Komponist*innen

Carl Philipp Emanuel Bach

Johann Sebastian Bach

Howard Blake

Theobald Böhm

Mel Bonis

Cécile Chaminade

Esprit Philipp Chédeville

Gabriel Fauré

Friedrich der Große

Christoph Willibald Gluck

Georg Friedrich Händel

Joseph Haydn

Bill Holcombe

Wolfgang Amadeus Mozart

Camille Saint-Saëns

Antonio Vivaldi

eigene Arrangements

 

GEMA

Das Advent-Programm kann GEMA-frei zusammen gestellt werden.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten dieses Programm in Zusammenarbeit mit Schauspielern an. Eine musikalisch-poetisch Einstimmung auf Weihnachten – zum Träumen.

Buchbar ab sofort: hier kontakten

La flûte femme

Frauen, die komponieren, wirken und wirkten meist im Verborgenen. Hier gibt es viele musikalische Schätze zu heben. Kommen Sie mit auf unsere Entdeckungsreise zu den Werken der Komponistinnen aus verschiedenen Epochen und Ländern!

 

Komponistinnen

u.a.

Anna Amalie von Preußen

Mel Bonis

Lili Boulanger

Cécile Chaminade

Ruth Schonthal

Ruth Zechlin

 

GEMA

Das Komponistinnen-Programm ist GEMA-pflichtig.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten zu diesem Programm auch in Zusammenarbeit mit Schauspielern zur Musik passende Literatur an. Frauenpower musikalisch-poetisch – einfach klasse.

Hinweis: 2018 und 19 können Sie dieses Programm als Konzert-Lesung mit speziell zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zusammengestellten Texten buchen.

Buchbar ab 2017: hier kontakten

La flûte femme – „100 Jahre Frauenwahlrecht“-Spezial

2018 und 19 können Sie dieses Programm als Konzert-Lesung mit speziell zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zusammengestellten Texten buchen.

 

Frauen, die komponieren, wirken und wirkten meist im Verborgenen. Hier gibt es viele musikalische Schätze zu heben. Kommen Sie mit auf unsere Entdeckungsreise zu den Werken der Komponistinnen aus verschiedenen Epochen und Ländern!

 

Komponistinnen

u.a.

Anna Amalie von Preußen

Mel Bonis

Lili Boulanger

Cécile Chaminade

Ruth Schonthal

Ruth Zechlin

 

GEMA

Das Komponistinnen-Programm ist GEMA-pflichtig.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten zu diesem Programm auch in Zusammenarbeit mit Schauspielern zur Musik passende Literatur an. Frauenpower musikalisch-poetisch – einfach klasse.

Buchbar ab 2017: hier kontakten

Jouer la flûte

Eine musikalische Reise ins Mutterland der modernen Flöte: Denn die in Deutschland von Theobald Böhm entwickelte Querflöte hatte ihren Durchbruch in Frankreich! Generationen von Flötisten weltweit sind durch die französische Art Flöte zu spielen geprägt und auch heute finden z.B. die großen Lehrwerke eines Marcel Moyse Verwendung im qualitativ hochwertigen Flötenunterricht. Die Musik Frankreichs – vor allem in der Tradition der Impressionisten – hat eine ganz eigene Tonsprache: perlend wie Champagner, geistreich und mit einem Höchstmaß an Eleganz.

 

Die Komponist*innen

Michel Blavet

Mel Bonis

Francois Borne

Eugène Bozza

Cécile Chaminade

Esprit Philippe Chédeville

Claude Debussy

Jules A. Demerssement

Pierre-Max Dubois

Henri Dutilleux

Gabriel Fauré

Philippe Gaubert

Jacques Ibert

André Jolivet

Jean-Baptiste Loeillet

Olivier Messiaen

Francis Poulenc

Maurice Ravel

Albert Roussel

Camille Saint- Saëns

Charles-Marie Widor

 

GEMA

Das Frankreich-Programm ist GEMA-pflichtig.

 

Geeignet für

Konzertreihen

Festivals

Umrahmung von Lesungen

Besondere Events

Hauskonzerte

 

Wir bieten zu diesem Programm auch in Zusammenarbeit mit Schauspielern zur Musik passende Literatur an. Vive la France musikalisch-poetisch – magnifique!

Buchbar ab 2019: hier kontakten
Weitere Programme in Planung ab 2019

Klassik pur

Am Hofe Friedrich des Großen

Expression

Impressionen

Ruth Zechlin: Sonatine

Eine absolute Rarität: Satz 1 und 2 der Sonatine für Flöte und Klavier der Grand Dame der Komponistinnen Deutschlands – Live-Mitschnitt vom Konzert „25 JAHRE DEUTSCHE EINHEIT – MUSIK VON KOMPONISTINNEN UND KOMPONISTEN AUS BRD UND DDR“  am 19.06.2015 im Kundenfoyer der Frankfurter Sparkasse v. 1822, Kamera: Fabio Cammarata

 

Dieses Werk können Sie in unseren Konzertprogrammen „Musik aus Deutschland“ und „La flûte femme“ erleben. 2018/2019 erleben Sie dieses Werk im Rahmen unserer Konzertlesung zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“

Georg Friedrich Händel: Sonate F-Dur HWV 396

Stimmungsvolles Ambiente und stimmungsvolle Musik – aus Georg Friedrich Händel Sonate F-Dur HWV 396, 3. Satz Siciliano & 4. Satz Allegro. Live-Mitschnitt vom Konzert „O Freude über Freude“ am 05.12.2015 im Schloss Langenselbold, Kamera: Fabio Cammarata

 

Erleben Sie dieses zauberhafte Werk in unseren Konzertprogrammen „Musik aus Deutschland“ und „Advent“

Die Musiker

Ute-Gabriela Schneppat – Querflöte

 

Studierte am Dr. Hoch‘s Konservatorium Frankfurt und an der Musikhochschule Würzburg (Diplom-Musikerin und staatlich geprüfte Musiklehrerin) bei Walter Büchsel. Nach ihrem Examen folgten noch zwei prägende Jahre als Schülerin bei Eckart Haupt (Staatsoper Dresden). Sie war Teilnehmerin an verschiedenen internationalen Wettbewerben und konzertiert  im ganzen Bundesgebiet und im europäischen Ausland.

 

Ute-Gabriela Schneppat war im Rahmen ihrer pädagogischen Tätigkeit Jurymitglied bei „Jugend musiziert“ und beim „Willy Bissing Wettbewerb“. Sie arbeitet als selbstständige Instrumentallehrerin in Bad Homburg. Seit 2008 ist sie zertifizierte Dispokinesiopädin und zertifizierte Dozentin  für Dispokinesis (Certificate DIRP: Dispokineto-Instrumental Re-educational Processing). Zusätzlich arbeitet sie als Stressmanagement-Trainerin. Bis Ende 2016 war sie Geschäftsführerin des Frankfurter Tonkünstlerbundes. 2018 hat sie den Vorsitz der Europäischen Gesellschaft für Dispokinesis übernommen.

Karin Heidrich – Klavier

 

Dem Schulmusikstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt a.M. (Klavier bei Bernhard Kontarsky) folgte ein Privatmusiklehrerstudium an der Folkwang-Hochschule, Abt. Duisburg, internationale Meisterkurse für Solo- und Kammermusik sowie Unterricht bei Prof. Günter Ludwig, Köln. Nach dem Studium war Karin Heidrich 4 Semester als Lehrbeauftragte für Tanzkorrepetition an der Musikhochschule Mannheim tätig Derzeit wirkt sie als Klavierlehrerin in Langenselbold, sowie Kammermusikpartnerin für Konzerte in Deutschland und Nachbarländern, Radio- und Fernsehproduktionen.

 

Sie ist Korrepetitorin für Studenten in Frankfurt und Mainz, als auch auf internationalen Meisterkursen (Jenny Abel, Prof. Alois Kottmann, Prof. Yfrah Neaman u.a.) und an der „Ballettschule im Schloss“ in Langenselbold, sowie Jury-Mitglied bei Musikwettbewerben für Jugendliche.

Die Schauspielerin

Ursula Ruthardt – Schauspielerin

 

Wurde In Frankfurt am Main geboren. Nach ihrer Ausbildung als Schauspielerin am Max Reinhardt-Seminar in Wien und der Schule der Comédie Française in Paris spielte sie an vielen Theatern u. a. den Städt. Bühnen in Frankfurt am Main, am Fritz Rémond Theater und der Komödie in Frankfurt am Main. Nach Tourneen und Fernseharbeit wurde Hanau ihr Lebensmittelpunkt. Seit 40 Jahren lebt sie mit ihrem Mann, 2 Töchtern und mittlerweile 4 Enkeln in Hanau. Seit über 30 Jahren ist sie als Schauspielerin bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau tätig, macht viele Lesungen und ist an Schulen mit „Goethe für Kinder“ präsent. Seit 16 Jahren ist sie die Vorsitzende des Fördervereins der Brüder Grimm Festspiele. Für ihren Einsatz erhielt sie den Landesehrenbrief von Hessen.

Die Sprecherin

Astrid Kellenbenz – Sprecherin

 

Studierte Politikwissenschaften und Philosophie in Mainz, bevor sie ihre Arbeit in einer Kommunikationsagentur aufnahm. Heute ist dort geschäftsführende Gesellschafterin und auch als Coach, Trainer und Moderatorin unterwegs. Sie hat bereits unzählige – auch internationale – Veranstaltungen und Konzerte moderiert und ist seit einigen Jahren auch als Sprecherin aktiv.

Weitere Ensembles

Voice meets Flute

 

Klang-Magie pur: das ist die Kombination von Gesang mit Flöte. Denn der Klang der Flöte kommt dem Klang der menschlichen Stimme am nächsten. Was liegt also näher, als Gesang und Flöte zu kombinieren – natürlich immer unterstützt durch einen tragenden und gestaltenden Part am Piano!

Konzerte besuchen?

Sie sind neugierig geworden und möchten sich vor dem buchen eines Konzerts erstmal einen Eindruck verschaffen? Gerne! Alle Informationen zu meinen nächsten Konzerten finden Sie hier.