Komponistinnen vorgestellt: Tina Ternes
Komponistin Tina Ternes
Komponistinnen vorgestellt: Tina Ternes

Tina Ternes

Heute möchte ich euch eine zeitgenössische Komponistin vorstellen, deren Werke unglaublich ansprechend und mitreißend sind: Tina Ternes (geb. 1969)

Leben

Die aus Kaiserslautern stammende Tina Ternes zeigte schon früh ihre musikalische Begabung: Mit 5 Jahren begann sie bereits Klavier zu spielen. Mit 15 Jahren kam als zweites Instrument der Kontrabass dazu. Schon vor ihrem Studium erhielt sie zudem außerschulisch einen fundierten musiktheoretischen Unterricht.

Schon als Kind hatte sie den Wunsch, Komponistin zu werden. So schrieb sie schon als Kind kleine Klavierstückchen, die ihre Schwester manchmal auf Kassette aufnahm.

1988 bis 1992 studierte sie Lehramt Musik und Geschichte in Mainz. Es schloss sich ein Studium der Filmmusik an der Wiesbadener Musikakademie an. Tina Ternes arbeitete als Musikerin, Komponistin und Musikpädagogin u.a. in München, Ludwigshafen und Paris. Heute lebt sie in Frankenthal.

Werke

Ihre Werke umfassen Orchester- und Chorwerke, geistliche Musik, Kammermusik, Musicals, Film- und Bühnenmusiken.

Harmonisch ist ihr Ansatz tonal bis erweitert tonal. Außereuropäische Elemente sowie die amerikanische Minimal Music führen sie zu neuen Experimenten.

Tina Ternes gewann mit ihrem Violinduo „Windspiel“ 2009 den 2. Preis beim internationalen „Crossover Composition Award“ und 2017 mit dem Blechbläserquintett „Aufbruch“ den 1. Preis beim Kompositionswettbewerb des Furore-Verlages.

Ihre Werke werden vom Furore-Verlag Kassel, dem Canticus Verlag Hamburg, bei „Ries und Erler“ Berlin und ihre Musicals beim Cantus Verlag verlegt.

Inspiration

Ihre Inspirationen für neue Werke sind meist Geschichten, Gedichte, Erfahrungen oder Erlebnisse. Das Meer ist eine große Inspirationsquelle für sie. So haben einige ihrer Kompositionen unmittelbaren Bezug zu den rauen und bezaubernden Landschaften der Normandie und Bretagne im Nordwesten Frankreichs. Aber auch Texte der großen christlichen Mystiker haben ihren Einzug in Tina Ternes Werk gefunden, wie z.B. der Sonnengesang des heiligen Franziskus, den sie für mittlere Stimme und Orgel vertont hat.

Dorische Suite für Flöte und Klavier

Dass viele christlichen Feste ihren Ursprung in der keltischen Mystik und Bräuchen haben, fasziniert Tina Ternes. Dies ist auch die Grundlage für ihre „Dorische Suite“ für Flöte und Klavier: 

Die Tonart dorisch spielte in der keltischen Folklore eine wichtige Rolle und ist die harmonische Basis der Suite. Mit alten Satztechniken in Verbindung mit modernen Elementen schafft sie reizvolle, mal beschwörende, mal ausgelassene Sätze. Sie sind den vier keltischen Mondfesten gewidmet. 

Samhain ist das Fest der Toten, an dem die Tore zu deren Welt offenstehen sollen. Es ist mit Halloween vergleichbar, lebt aber möglicherweise auch im christlichen Fest Allerheiligen fort. Die Musik bannt den Zuhörer mit magisch-rituellen Klängen.

Imbolc ist ein Vorfrühlingsfest, das Anfang Februar gefeiert wurde und mit den immer länger werdenden Tagen in Verbindung steht. Das christliche Fest Maria Lichtmess fällt auf den 2. Februar. Die Akkorde und der rhythmisierte Bass sind die Kraft für einen ewigen Kreislauf, und darüber bewegt sich leicht und hell die Flötenstimme.

Die Feier Beltane findet Anfang Mai statt, wenn die warme Jahreszeit beginnt. Es wird heute noch mit zahlreichen Bräuchen wie Maibaum und Tanz in den Mai begangen. Auch die sagenumwobende Walpurgisnacht hat ihren Ursprung im keltischen Beltanefest. Beltane bannt mit volkstümlicher, geerdeter Musik.

Lugh, einem keltischen Sonnen- und Lichtgott, wurde Anfang August das erste aus dem neuen Korn gebackene Brot geopfert. Vermutlich fanden wohl auch Schlachtfeste mit Tanz, Gesang und Wein statt. Es ist ein ausgelassener, lebensfreudiger Tanz.

Nun könnten wir mit Samhain wieder von vorne beginnen….

Link zur Website: tina-ternes.de

Mehr über Komponistinnen

Du möchtest mehr über Komponistinnen erfahren?

In den nächsten Wochen werde ich im Blog verschiedene Komponistinnen aus unserem neuen Konzertprogramm vorstellen.

Mein Newsletter informiert dich u.a. über die neuen Blog-Beiträge.

Bleib informiert und melde dich für meinen Newsletter an!